datenstudio.de

meckatzer.de

bayha.de


Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /www/htdocs/w0131abf/libraries/kunena/external/nbbc/nbbc.php on line 343

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /www/htdocs/w0131abf/libraries/kunena/external/nbbc/nbbc.php on line 357

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /www/htdocs/w0131abf/libraries/kunena/external/nbbc/nbbc.php on line 362

TuS Metzingen Frauen 2

06 Okt 2015 23:29 #6 von Grabowski
TuS Metzingen Frauen 2 wurde erstellt von Grabowski
also das Spiel am letzten Sonntag war wirklich gut. Weiter so, dann werden die weiteren Erfolge kommen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

19 Okt 2015 05:46 #7 von Grabowski
Grabowski antwortete auf TuS Metzingen Frauen 2
Pressebericht GEA Reutlingen vom 19. Oktober 2015.
Guter und knapper Beitrag.

TuS II gewinnt Kellerduell deutlich

METZINGEN. Nach einer erheblichen Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt fertigte Frauen-Oberligist TuS Metzingen II den TSV Amicitia Viernheim noch mit 42:28 (18:13) ab und feierte den zweiten Saisonsieg. Das Kellerduell verlief zunächst ausgeglichen. Nach 20 Minuten stand es noch immer Unentschieden (11:11). Bis zur Pause konnte sich die Mannschaft von Trainerin Edina Rott dann aber auf fünf Tore absetzen. Nach dem Seitenwechsel legten die Metzingerinnen noch einmal deutlich zu. Einige Male gelangen der TuS mehrere Treffer in Folge, ohne selbst ein Gegentor zu kassieren. Mit diesem Sieg hat das Ermstal-Team den Anschluss an die punktgleiche HSG Mannheim hergestellt. (GEA)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Okt 2015 00:14 #8 von Grabowski
Grabowski antwortete auf TuS Metzingen Frauen 2
So langsam kommt die Truppe richtig in Fahrt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Nov 2015 07:35 - 01 Dez 2015 23:39 #9 von Grabowski
Grabowski antwortete auf TuS Metzingen Frauen 2
Pressebericht Südwestpresse vom 3. November 2015

Mit starker Hilfe von oben

Frauenhandball, Ba-Wü-Liga TuS Metzingen II gegen TS Ottersweier 45:26 (25:13) Die Frauen-2-Mannschaft der TuS Metzingen besiegte am Wochenende die TS Ottersweier in eigener Halle auch in dieser Höhe verdient.
SWP | 03.11.2015)

Frauenhandball, Ba-Wü-Liga

TuS Metzingen II gegen TS Ottersweier 45:26 (25:13)

Die Frauen-2-Mannschaft der TuS Metzingen besiegte am Wochenende die TS Ottersweier in eigener Halle auch in dieser Höhe verdient. Allerdings bekamen die "kleinen TusSies" mächtig Unterstützung von ihrer Bundesliga-Mannschaft. Gleich fünf Erstligaspielerinnen standen dem Rott-Team zur Verfügung. Die Gastgeberinnen zogen die Partie von Beginn an ganz souverän auf. Von den ersten Minuten an lagen die TusSies deutlich in Führung. Selbst als sich die Erstliga-Spielerinnen auf die Bank setzten, bauten sie ihre Führung weiter aus.

Nach dem trägen Start in die Saison hat die zweite Mannschaft der TuS Metzingen nun im nächsten Spiel die Chance auf ein ausgeglichenes Punkteverhältnis in der Baden-Württembergliga.
SWP | 03.11.2015

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

01 Dez 2015 23:33 #10 von Grabowski
Grabowski antwortete auf TuS Metzingen Frauen 2
Pressebericht GEA vom 30. November 2015

Pfullingen - Metzingen II 27:30 – VfL-Trainer Plankenhorn zufrieden. Beddies und Weigel ragen heraus
TuS mit großer individueller Klasse

VON MANFRED KRETSCHMER

PFULLINGEN. Die Pfullinger Oberliga-Handballerinnen kassierten beim 27:30 (13:20) gegen die TuS Metzingen II die erste Heimniederlage in dieser Runde. Und dennoch war VfL-Trainer Jörg Plankenhorn zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge: »Wir haben gut gespielt. Das war unsere beste Saisonleistung.« Großer Jubel herrschte nach dem Derby vor der stattlichen Kulisse von 500 Zuschauern in der Kurt-App-Halle im Lager der Metzingerinnen. »Die erste Halbzeit war richtig gut. Da traten wir dominant auf«, sagte Manager Ferenc Rott.

Bei Metzingen kamen mit Katharina Beddies, Maren Weigel, Celine Michielsen und Kelly Vollebregt vier Spielerinnen aus dem Bundesliga-Kader zum Einsatz. »Vielleicht hatten wir deshalb in der Anfangsphase zu viel Respekt«, mutmaßte Plankenhorn. »Wir haben zu zögerlich, zu ängstlich angefangen.« Zwei Akteurinnen aus dem Aufgebot der Ersten stachen bei der TuS heraus: Beddies, die zum fünften Mal in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam, und die zum vierten Mal mitmischende Weigel trugen sich je acht Mal in die Trefferliste ein. Kurz vor dem Seitenwechsel knickte Michielsen um und zog sich eine Bänderverletzung zu. »Sie konnte in der zweiten Hälfte nicht mehr spielen, es ist aber hoffentlich keine ernsthafte Verletzung«, so Ferenc Rott.

Metzingen lag während der gesamten Spielzeit nie im Rückstand. Nach dem 2:2 (2. Minute) zogen die Gäste über die Stationen 8:3 (10.) und 15:8 (21.) bis zur Pause auf 20:13 davon. Beddies, die einst ihre ersten handballerischen Gehversuche beim VfL Pfullingen unternahm, erzielte sieben ihrer acht Treffer im ersten Durchgang.

Röpnack ein starker Rückhalt
Ab Mitte der zweiten Halbzeit kämpfte sich Pfullingen Tor um Tor heran. Nach 44 Minuten betrug der Rückstand beim 17:24 noch sieben Tore, ehe das Team um die Führungskraft Birgül Yurdakul auf 24:27 (55.) verkürzte. »In dieser Phase hätten wir es noch spannender machen können, wir leisteten uns aber einige Fehler zu viel«, ließ Plankenhorn die Begegnung Revue passieren. »In der zweiten Hälfte hat Pfullingens Torhüterin Manuela Röpnack super gehalten«, urteilte Ferenc Rott. Während der VfL Pfullingen nun in der Tabelle mit 12:12 Punkten notiert wird, stehen für Metzingen II 10:12 Zähler zu Buche.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum

Besucherzähler

Heute 4

Insgesamt 3654